Mannomann, so schnell ist das Jahr wieder rum und der Winter steht vor der Tür. Moment mal, der Herbst ist gerade auf Touren und bevor wir durch den Schnee stapfen, können wir diese Zeit doch auch richtig auskosten.

Genieße das Draußen
Wer den Herbst nur in den eigenen vier Wänden verbringt weil es draußen nicht mehr sooo schön ist, ist selber Schuld. Jetzt ist die Zeit, in der die Bäume in den schönsten Farben leuchten. Ergötz dich an den bunten Blättern, die dich in den nächsten Wochen überraschen und genieße das farbenprächtige Laub auf den Wiesen und Wegen.

Machs dir drinnen schön warm
Wer in seinen eigenen vier Wänden friert, ist geizig und dumm zugleich. Heizung an! Auch wenn es ein paar Euro mehr kostet, geht doch nichts über eine wohlige Wärme im Wohnzimmer. Der erste Glühwein am Abend bringt sogar noch bessere Stimmung. Wer ihn nicht mag, kocht sich einen schönen Entspannungstee.

Morgenstund wird’s hell ums Herz
Von allen Seiten kommt jedes Jahr das selbe Wehklagen: Es wird so früh dunkel! Na und? Dann steh doch einfach am Wochenende eine Stunde eher auf. Denn gerade im Winter bleiben viele Menschen lange im Bett und verschlafen das morgendliche Sonnenlicht. Kein Wunder, dass man dann am Abend über die wenigen Stunden Helligkeit draußen klagt.

Im Garten warten die Früchte
Geh in deinen Garten oder die Gärten deiner Freunde. Kaum jemand kann die dort reifenden Früchte allein ernten und essen oder verarbeiten. Jeder Gärtner freut sich, wenn die rotbackigen Äpfel dankbare Abnehmer finden, statt auf dem Kompost zu verfaulen.

Der nächste Frühling kommt auf jeden Fall
Vorfreude ist die schönste Freude. Wenn die Blätter am Boden liegen, bereiten sich auch schon wieder die Knospen an den Bäumen und Sträuchern auf das neue Jahr vor. Schau dir ab, wie sich die Natur vorbereitet und freut euch auf den Frühling. Nebenbei bemerkt: Auch der kommende Winter wird schön – Vorfreude schönste Freude…

Über den Autor

Profilbild von Florian

Ich bin Florian und lebe mit meinen drei Kindern in einem Dorf in der direkten Nähe von Magdeburg. Ich liebe die Großstadt, denn dort ist immer etwas los. Doch genießen tue ich mein Dorfleben. Hier kennt man sich, ist innerhalb weniger Minuten an jedem beliebigen Punkt des Ortes und hat ganz viel Platz, neue Dinge auszuprobieren oder sich einfach einmal zurückzulehnen. Entspannung finde ich im Garten und auf meiner Obstwiese, beruflich huldige ich der Unterhaltungselektronik im Auerbach Verlag.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.