Du bist dran!

Du hast einen Beitrag angeklickt, der hier ausnahmsweise weniger einer unserer Artikel für diese Seite als unser Wunsch an Dich ist, daran mitzuwirken. Den ersten Schritt hast Du mit dem Aufruf des Artikels und dem Lesen der ersten Zeilen bereits getan. Sehr gut!

Denn wir meinen: Nur mit einer Vielzahl von Meinungen, Projekten und auch Artikeln, die diese Facetten widerspiegeln, können wir mehr und mehr Menschen für eine Auszeit begeistern, sie mitnehmen auf einen Weg, den wir angefangen haben, mit ersten, zaghaften Schritten zu gehen.

 Wenn Du Teil dieses Projektes sein möchtest, oder einfach nur Themen hast, die Du hier vorstellen willst, gerne fotografierst und Deine Werke unserer Community zeigen möchtest, dann schreib uns.

Wenn du Gedichte magst, selber welche schreibst und nie so richtig weißt, ob Deine Botschaft da draußen auch ankommt und Menschen begeistern kann, dann schreib uns

Dieses Projekt lebt vom Engagement einiger Menschen, die gerne mehr werden wollen, denn nur in dieser Gemeinschaft sind wir stark und nur so – und auch das gehört dazu – können wir einen Wert schaffen, der dauerhaft und schätzbar ist. Denn allein von unseren Zielen und guten Texten können oder besser gesagt wollen wir nicht leben.
Natürlich können wir nicht alles veröffentlichen, dafür erhalten wir zu viele Manuskripte. Wir lesen aber aufmerksam und schicken Euch in jedem Falle eine Antwort und vielleicht auch den ein oder anderen Hinweis zu Eurem Text, der Fotografie oder Deinem Gedicht. Natürlich wissen wir, dass nicht jeder allein aus dem eigenen Antrieb der Seele schreibt, um seine Ansichten zu veröffentlichen, sondern auch mal das ein oder andere Anliegen dabei ist, eigene Angebote zu bewerben: mal eine Buchveröffentlichung, eine Veranstaltung, ein Coaching. Macht es uns einfacher und sprecht das offen an, wir finden dafür ganz sicher einen Platz (Link) auf dieser Seite, sei es in Eurer Autorenvorstellung , am Ende Deines Artikels oder sogar in unserer Veranstaltungssuche.

Ein paar Regeln noch: Lyrik hat nur wenig Regeln, aber viel Geschmack. Für Gedichte und Geschichten geben wir daher keine Zeichenempfehlungen. Kleine Artikel sollten zwischen 2.500 und 5.000 Zeichen lang sein, damit wir sie optimal einpassen können. Schreibt uns auch, ob ihr Interesse habt, in unserem Auszeit Magazin (Link) zu veröffentlichen. Für größere Sachen lassen wir uns etwas einfallen. Bitte schickt uns die Texte im Word (.doc) oder im Text (.txt/.rtf) Format.
Fotografen können hier ihre Bilder ausstellen, sofern diese für unser Umfeld passend sind. Deine Kunstwerke solltest du digital zunächst in Bildschirmauflösung bei uns einreichen. Sag uns bitte vorher Bescheid, damit wir im Postfach aufräumen können. Die Fotos können wir in Galerien präsentieren und natürlich mit Wasserzeichen schützen. Dabei richten wir uns vor allem an spirituelle Fotografiearbeit und Künstler, aber auch Naturstimmungen, -Phänomene oder urbanes oder ländliches Leben interessieren uns thematisch. Es sollte eben passen, schließlich wollen wir eine Geschichte darum spannen können. Darüber sollten wir reden. In Kürze bieten wir Fotografen, die ihre Werke hier ausstellen wollen, an ihre Fotos direkt über dese Seite zu verkaufen.

Wir freuen uns auf Eure Hinweise, Artikel, Fotografien, Gedichte, Geschichten und Kunstwerke. Wir freuen uns darüber, dass ihr ein Teil dieses Projekts werden wollt. Bitte seit uns nicht gram, wenn wir nicht immer auf Eure Wünsche eingehen können und vielleicht auch einmal das ein- oder andere kürzen oder ablehnen müssen.

 

Schreibt an Stefan und Uwe: meinewerke@auszeit.bio

 

Schriftlich könnt ihr uns Eure Werke auch senden, bitte nutzt dazu die Adresse im Impressum.

 

Über den Autor

Ich heiße Stefan, bin 40 Jahre alt, verheiratet und Vater von vier Kindern. Ich habe einen erfolgreichen Verlag, der sich mit Technik beschäftigt (www.av.de) und ich liebe mein Hamsterrad. Gleichwohl bin ich überzeugt, dass es ab und zu mal gut ist, auf die Bremse zu treten. Manchmal auch ganz kräftig. Denn wenn ich das nicht selber mache, übernimmt das mein Körper für mich. Meist mit Erkältung oder Rückenschmerzen. Und das will ich nicht mehr. Meine regelmäßigen Auszeiten finde ich im Kampfsport, hier bin ich ganz bei mir und kann mit meinen Gedankenkreise brechen. Dabei hilft mir die körperliche Erschöpfung.

Ähnliche Beiträge

3 Responses

  1. Pemudi

    Hei du,ja Auszeit darauf freue ich mich sehr. Wobei das ja bei mir beteudet, das mein Mobiltelefon irgendwo im Zelt liegt und ich es eher nicht benutze auch nicht für alles was es sonst noch kann.;) Aber wer weiss vielleicht wenn ich es neu hätte .Grüssle Eva

  2. Birgit

    hallo Stefan,
    schön, dass Du Dein Hamsterrad liebst! Ich hätte eines abzugeben. Es wird nicht mehr benötigt und ist in gutem Zustand. Allerdings könnte inzwischen die ein oder andere Spinnwebe dran sein ; )

    • Stefan

      Hallo Birgit,
      ich habe doch schon eins :). Mehr brauche ich auch nicht. Aber vielleicht fragst Du mal unter den Auszeit Lesern, wer sonst noch Bedarf hat ;). Ein wenig Hamsterrad kann nicht schaden – wenn man weiß, wo die Bremse ist…

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.