Vielleicht verspürst du schon seit Längerem ein gewisses Fernweh, hörst abends beim Einschlafen die Wellen des Meeres und träumst von schneeweißen Stränden irgendwo am Ende der Welt. Was hinter diesen Träumen steckt, wirst du wahrscheinlich bereits wissen: Es ist an der Zeit, endlich einmal den Alltag ganz weit hinter dich zu lassen, alle Arbeit und Probleme aus dem Kopf zu verbannen und einfach nur ganz, ganz tief zu entspannen. Am besten funktioniert das dort, wo du deine Ruhe hast, fern der Heimat, in paradiesischer Umgebung.

 

Wenn das Urlaubsziel nicht allzu warm, dafür aber herrlich urtümlich sein soll, bietet sich eine Reise nach Island an. Hier kannst du völlig abtauchen in eine faszinierende Naturlandschaft, die kaum zu übertreffen ist. Imposante Vulkane reihen sich an dampfende Geysire und heiße Thermalquellen – und auch Reykjavík als nördlichste Hauptstadt der Welt hat ganz gewiss etwas für sich. Vom malerischen Hafen aus startest du deine aufregende Whale-Watching-Tour; direkt vor Reykjavíks Toren tummeln sich nicht nur zahlreiche Schweinswale, Buckelwale und Zwergwale, sondern auch fröhliche Delfine. Sollte dir der Sinn nach gigantischen Wasserfällen stehen, dann schau dir einfach mal den Skógafoss mit einer Fallhöhe von 60 Metern bei 25 Metern Breite an, schließe die Augen, spüre die Gischt auf der Haut und lausche auf das ohrenbetäubende Rauschen der Wassermassen! Der Seljalandsfoss wagt sogar noch einen 6 Meter tieferen Sturz, auch er entstammt dem Gletscher Eyjafjallajökull und lässt sich von hinten begehen. Spätestens dieser berauschende Anblick sollte dich wirklich auf andere Gedanken bringen!

 

Magst du das Gefühl von Sonne und Salz auf der Haut, liebst du tropische Früchte und farbenfrohe Unterwasserwelten? Dann zieht es dich vermutlich eher in die Südsee oder Karibik, zum Beispiel auf die traumhaft schönen Bahamas mit ihren unberührten Korallenriffen und märchenhaften Palmenstränden. Sollte dir jetzt stattdessen die Günstig-Version Mallorca in den Kopf kommen, dann vergiss es bitte ganz schnell wieder: Dort triffst du einfach zu viele deiner Arbeitskollegen! Die schönsten Plätze und Highlights der Trauminseln in der Karibik sind ganz schnell zusammengefasst, nehmen aber in der Realität ganz viel deiner Zeit in Anspruch, damit du sie richtig genießen kannst: Besuche die Inselhauptstadt Nassau mit ihrem kolonialen Charme, klettere hoch auf die Burg Fort Fincastle, kauf dir einen hübschen Sonnenhut auf dem Strohmarkt, bade mit den Schweinen auf Big Major Cay und vergnüge dich im Freizeitpark auf Paradise Island. Außerdem kannst du fast überall an der Küste baden, schnorcheln oder sogar tauchen gehen, ganz, wie es dein Herz beliebt. Büro und Arbeit, was ist das???

Wenn du den bisherigen Verlockungen noch widerstehen konntest, dann wird diese Versuchung dich endgültig übermannen: Begib dich für ein paar wundervolle Wochen nach Südamerika, genauer gesagt nach Peru, auf die Spuren der alten Inkas und an den tiefblauen Titicacasee. Die meistbesuchte Sehenswürdigkeit dieses umwerfend schönen Landes ist das geheimnisvolle Machu Picchu hoch in den Anden, eine uralte Inka-Stätte, die längst zum UNESCO-Weltkulturerbe gekrönt wurde. An diesem inspirierenden Ort zwischen eisigen Bergspitzen und grünen Tälern relativieren sich garantiert all deine Sorgen! Wenn du etwas mehr Trubel um dich haben möchtest, dann versuche es mit einem Ausflug in die Millionenmetropole Lima, die sich fundamental von den europäischen Hauptstädten, die du vielleicht schon besucht hast, unterscheidet. Die hier angebotenen Speisen sind einfach fabelhaft, die Wellen des Pazifiks bringen angenehme Abkühlung und das historische Zentrum überrascht mit einmaligen visuellen Eindrücken! Auf selbstgebauten Inseln im Titicacasee lebt ein interessanter Volksstamm, die Urus, gehüllt in farbenfrohe Gewänder, mit einer reichhaltigen, ursprünglichen Tradition. Statte ihnen einen Besuch ab und schau dir an, wie es sich fernab der üblichen Asphalt- und Displaywüsten leben lässt. Vielleicht wirst du genau an diesem Ort doch noch zum waschechten Aussteiger!

Bedenke eines: Du lebst nicht, um zu arbeiten, sondern du arbeitest, um zu leben. Wenn dein sauer verdientes Geld nicht mehr dazu dient, dir Freude zu bereiten, wozu ist es dann gut? Darum kann es keine Verschwendung sein, wenn du deinem Sehnen nachgibst und dein Erspartes in eine unvergessliche Fernreise investiert. Das Erlebte wird dich für den Rest deines Lebens begleiten und dir für lange Zeit als Kraftquelle dienen. Solltest du künstlerisch veranlagt sein, empfehle ich dir, deinen Urlaub in Bildern oder Gedichten zu verarbeiten und ihn so fest in deine Seele zu pflanzen: Denn dort gehört er hin!

Über den Autor

Profilbild von Florian

Ich bin Florian und lebe mit meinen drei Kindern in einem Dorf in der direkten Nähe von Magdeburg. Ich liebe die Großstadt, denn dort ist immer etwas los. Doch genießen tue ich mein Dorfleben. Hier kennt man sich, ist innerhalb weniger Minuten an jedem beliebigen Punkt des Ortes und hat ganz viel Platz, neue Dinge auszuprobieren oder sich einfach einmal zurückzulehnen. Entspannung finde ich im Garten und auf meiner Obstwiese, beruflich huldige ich der Unterhaltungselektronik im Auerbach Verlag.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.