Axel Meyer gilt als Pionier der Naturkostbewegung. Mit seinem ersten Buch „Die Kunst zu Backen“ begann 1979 seine Karriere als Buchautor und Geschäftsführer seiner Firma Taoasis. Sie ist Verlag und Natur-Duft-Manufaktur in einem.

Herr Meyer, wann kommt bei Ihnen Lavendel zur Anwendung?

Axel Meyer: Bekanntlich sind die Hauptwirkeigenschaften des Lavendels die Entspannung und Beruhigung. Nach einem stressigen Tag wirkt der Duft daher eher erleichternd und erlösend. Wenn ich nicht zur Ruhe kommen kann, 1-2 Tropfen mit der Fingerkuppe auf dem Kopfkissen verteilt, wirkt er einfach wundervoll.

1981 haben Sie Taoasis gegründet. Wirken Ihre Motive von damals auch heute noch?

Taoasis-Geschäftsführer und -Gründer Axel Meyer lebt und liebt die NaturTaoasis GmbH

Taoasis-Geschäftsführer und -Gründer Axel Meyer lebt und liebt die Natur

Meyer: Ich habe bereits mit 18 Jahren „Die Grenzen des Wachstums“ von Dennis Meadows und seinem Club Of Rome gelesen und fand darin die wirklichen Ursachen für die damaligen Umweltprobleme – unser unkontrolliertes industrielles Wachstum. Das hat meinen Focus früh auf die wesentlichen globalen Probleme gelenkt und den Wunsch reifen lassen, mich privat und beruflich für die Natur und die Erhaltung natürlicher Prozesse einzusetzen. Naturdüfte wirken auf mich heute genauso faszinierend wie früher, mein Riechsinn ist sogar feiner und differenzierter geworden. Das spüre ich immer wieder in der Küche, denn auch heute backe ich noch sehr gern aus dem vollen Bio-Korn und koche leidenschaftlich vegan.

„Zurück zur Natur“. Was bedeutet das aktuell für Sie?

Meyer: Wir haben schon seit vielen Jahren ätherische Öle im Sortiment, die aus heimischen Pflanzen gewonnen werden. Doch viele Öle werden aus Pflanzen gewonnen, die bei uns nicht wachsen. Vor dem Hintergrund der inzwischen milderen Winter haben wir im letzten Jahr hier vor den Toren Detmolds in der „Lippischen Toskana“ auf einem Hektar ein Bio Lavendelprojekt mit einem heimischen Bio Bauern gestartet. Die ersten 20.000 Pflanzen werden bereits diesen Sommer aufblühen und eine farbenprächtige Bienenweide sein.

Auf welche Art gönnen Sie sich ganz persönlich eine Auszeit?

Meyer: Kurze Auszeiten muss man sich immer wieder erschaffen, die größeren muss man als selbständig Schaffender frühzeitig in sein Tagesgeschäft fest mit einplanen. Wanderungen und Biketouren durch die duftende Provence mag ich wirklich sehr. Vom Herzen zieht es mich aber immer wieder in die Toskana. Durch die duftende, möglichst unberührte Natur zu wandern, ist für mich Aromatherapie pur, ein Gefühl voller Glück und Ehrfurcht.

 

Vielen Danke für das Gespräch.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.