Die fernöstliche Kunst des Yoga hat viele positive Auswirkungen auf den Körper. Aber es ist weniger bekannt, dass regelmäßige Yoga-Übungen auch den Geist stärken und bei altersbedingten Erkrankungen der Muskulatur und der Knochen helfen können.

Dabei ist es sehr wichtig, dass die Übungen richtig und regelmäßig durchgeführt werden. Der sogenannte Hallux valgus ist eine der Bereiche, in denen Yoga effektive Ergebnisse erzielen kann und bereits vielen Menschen geholfen hat. Bei regelmäßiger Durchführung der Übungen werden viele Bereiche des Körpers verstärkt und die innere Ruhe nimmt zu. 

Der Hallux valgus ist für viele Menschen eine echte Belastung

Beim Hallux valgus handelt es sich um den sogenannten Ballenzeh. Diese Verformung der Knochen und der Muskulatur kann alle Menschen betreffen. Vor allem im gestiegenen Alter ist das Risiko einer Verformung größer. Die Konsequenzen sind starke Schmerzen beim Laufen, sowie ein allgemeines Unwohlsein. Normalerweise wird immer ein operatives Verfahren angewandt, um den Hallux valgus effektiv zu entfernen. Noch besser ist es aber, wenn die Erkrankung gar nicht auftreten kann. Durch regelmäßige Yoga-Übungen kann das sehr gut gelingen. Diese Übungen stärken die Muskulatur der Zehen und der Füße. Dadurch wird eine Verformung deutlich unwahrscheinlicher, womit auch der aufwändige operative Eingriff nicht mehr notwendig ist. Yoga hat sich in diesem Bereich als wahres Wundermittel erwiesen und konnte schon vielen Menschen helfen. Vor allem Frauen sind von der Erkrankung betroffen und sollten diese Übungen deswegen regelmäßig durchführen. 

Yoga stärkt das Wohlbefinden, die Muskulatur und die Haltung

Bewegung ist immer gut, da sind sich alle Fachleute einig. Ein gesunder und ruhiger Geist benötigt einen gesunden Körper. Mit Yoga kann jeder viel dazu beitragen, dass beide Ziele verwirklicht werden. Es handelt sich hierbei um eine Kunst, die im asiatischen Raum schon seit Jahrhunderten praktiziert wird und sich international immer größerer Beliebtheit erfreut. Nicht nur die positive Wirkung auf den Körper gilt als erwiesen. Auch auf die Psyche hat Yoga positive Effekte. Es handelt sich um eine sehr ruhige Sportart, bei der viele Elemente der Meditation enthalten sind. Die Meditation hilft wiederum vielen Menschen beim Ausschalten und ermöglicht mehr Ruhe im Alltag. Yoga verbindet quasi die Elemente Sport und Meditation zu einer idealen Mischung, die für den Körper und den Geist sehr gesund ist. Der Clou an Yoga ist, dass es keine Ausrüstung braucht. Nur ein wenig Zeit, eine Matte und das Wissen über den richtigen Ablauf der Übungen ist notwendig.

Fazit: Yoga ist leicht und bringt viele positive Effekte


In den Ländern des Fernen Ostens ist Yoga nicht nur beliebt, sondern gehört zum traditionellen und rituellen Alltag. Das ist in der westlichen Welt natürlich nicht so stark ausgeprägt, aber auch hier wird Yoga ebenfalls sehr häufig praktiziert. Das liegt vor allem an dem einfachen Einstieg. Yoga ist keine Wissenschaft und kann auch von Laien, oder gesundheitlich eingeschränkten Menschen ohne großen Aufwand betrieben werden. Die positiven Effekte von Yoga sind vielfältig und werden von Experten immer wieder bestätigt. Durch die Verbindung von Sport und Meditation entstehen Effekte, die der Gesundheit des Menschen mehr als zuträglich sind.