Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser! Zumindest sagen das die Psychologen. Finanzamt und Verfassungsschutz mögen das anders sehen, aber diesen Blickwinkel lassen wir einmal außen vor, wenn wir uns in der neuen Ausgabe der AUSZEIT mit dem Thema Vertrauen befassen.

Es gibt viele Momente in unserem Leben, die eigentlich mit einem gesunden Maß an Vertrauen deutlich besser zu bewältigen wären, als mit dem viel zu oft praktizierten Kontrollzwang. Zu häufig handeln wir aus immer wieder aufkeimendem Misstrauen heraus oder unter dem Druck von Angst, die sich nicht selten tief in uns hineingefressen hat. Gerade die Ängste und die durch sie ausgelösten Handlungsmuster sind ein wichtiges Thema in dieser Heftausgabe.

So lassen wir uns von Experten einen gut sortierten Überblick über das weite Feld von Ängsten und Angststörungen geben, natürlich nicht, ohne den einen oder anderen Weg aus diesen Zwängen aufzuzeigen. Einen solchen Weg beschreiben wir auch in einem genauso berührenden wie mutmachenden Porträt einer Betroffenen. Daneben beschäftigen wir uns mit der Frage, welche kleinen Ängste unseren ganz persönlichen Alltag begleiten, wo sie herkommen und wie damit umgegangen werden kann.

Aber auch die anderen Seiten des Vertrauens und die vielen Wege dorthin werden in unseren Heftartikeln aufgegriffen. Ob es die Fragen danach sind, wie man Kontrolle aufgeben, Loslassen einüben kann oder welche Kraft aus dem Vertrauen für seinen ganz eigenen Weg zu schöpfen ist – unsere Autorinnen bringen auch an dieser Stelle wieder ihre ganz persönlichen Erfahrungen ein. Auch sehr spezielle „Vertrauenssituationen“ werden beschrieben. So berichtet ein blinder Bergsteiger über seinen Aufstieg auf den Mount Everest und eine Hundetrainerin vermittelt wichtige Einsichten in das Vertrauensverhältnis zwischen Hund und Mensch.

 

Auch wenn es gerade wieder etwas kälter wird, der Frühling naht mit großen Schritten und hat uns motiviert, uns einmal explizit mit dem Thema Farben und ihren Wirkungen auf uns zu befassen: Von den anmutigen Schattierungen des weißen Winters bis hin zur explodierenden Farbenpracht des Frühlings. Und last but not least rühren wir auch in dieser Ausgabe wieder in diversen Töpfen herum – dieses Mal in großen Suppentöpfen, tolle Rezepte inklusive.

Ein tolles Bastelrezept gibt es natürlich auch wieder, und die Bastelvorlage steht wie immer zum Download bereit. Auf unserer Heft-CD finden sich dieses Mal zwei geführte Heilmeditationen zum besseren Sehen und Hören. Die CD-Hülle zum Download finden Sie auf unserem Portal

An welchem Kiosk Sie die neue AUSZEIT bekommen können, ist hier nachzulesen, und falls es bei Ihnen in der Umgebung keine AUSZEIT gibt, können Sie sie auch direkt bei uns bestellen oder abonnieren.

Über den Autor

Was kommt hinter dem Horizont? Eine Frage, die schon die alten Seefahrer bewegte und die auch mich umtreibt. Nachdem ich in unserem Verlag schon die eine oder andere Zeitschrift auf den Weg gebracht habe, habe ich nun mit der "Auszeit" meinen Herzensweg gefunden, ein Heft, das auch diese Frage wieder aufgreift, zu neuen Wegen ermutigt und Brücken baut. Außer Chefredakteur bin ich auch - und das ebenfalls mit ganzem Herzen - Vater und (neuerdings) auch Großvater. Und wie die alten Seefahrer mache ich mich auf den Weg, denn wir alle wissen: Hinter dem Horizont geht es weiter ...

Ähnliche Beiträge

2 Responses

  1. Sabine Bromkamp

    Mal wieder eine gelungene Ausgabe, liebe Auszeit; von der ersten bis zur letzten Seite. Weiter so!

    Und vielen Dank für die bezaubernden Lesezeichen. Volltreffer!

    LG, Sabine

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.