Eifersucht ist nicht unbedingt eine schlechte Sache. Sie ist ein Teil der menschlichen Natur. Es ist natürlich, von Zeit zu Zeit eifersüchtig zu sein. Eifersucht wird jedoch problematisch, wenn wir aus Eifersucht handeln oder uns in ihr wälzen. Sie wird problematisch, wenn sie beginnt, Sie zu konsumieren und in jeden Bereich Ihres Lebens einzudringen. Letztlich fühlen Sie sich immer öfter verbittert und wütend.

Eine der häufigsten Arten von Eifersucht ist romantischer Natur. Wir neigen auch dazu, eifersüchtig auf die Erfolge, Stärken, Lebensstile und Beziehungen anderer zu sein. Zum Beispiel könnten wir glauben, dass das Leben eines anderen viel einfacher oder komfortabler als unseres ist. Wir sehen nur das Gute im Leben der anderen und nur das Schlechte in unserem eigenen. Oder wir könnten glauben, dass unser bester Freund eine bessere Beziehung zu einem anderen Freund hat.

Wir fühlen uns bedroht…

Soziale Medien und Netzwerke können auch Eifersucht auslösen. Unsere Online- und Offline-Welten überschneiden sich immer stärker, so dass es in Beziehungen noch mehr Verwirrung und Komplexität gibt und außerdem mehr Möglichkeiten, uns mit anderen zu vergleichen. Unsicherheit ist oft ein der Eifersucht unterworfener Antriebsfaktor. Wir fühlen uns bedroht, minderwertig oder nicht gut genug. Wir fürchten, dass die Stärken eines anderen etwas Negatives für uns bedeuten. Eifersucht kann auch das Ergebnis Ihrer früheren Erfahrungen sein, aber mehr darüber später. Zunächst einmal einige

Tipps für romantische Beziehungen

1.) Beurteilen Sie Ihre Partnerschaft

Der beste Weg um Eifersucht zu überwinden ist, zunächst einen Blick auf Ihre romantische Beziehung zu werfen. Zum Beispiel darauf, ob Ihre Beziehung auf Vertrauen, Respekt und Liebe aufgebaut ist, und ob das Verhalten Ihres Partners mit seinen Aussagen übereinstimmt.

Ist Ihr Partner ehrlich mit Ihnen? Wenn dies nicht der Fall ist, kann es Ungewissheiten auslösen oder verfestigen. Wenn Sie in einer unsicheren Beziehung sind, erwarten Sie, dass Ihre Eifersucht-Knöpfe gedrückt werden. Aber niemand kann Ihnen sagen, was dann zu tun ist. Wenn Sie die Beziehung fortführen ist es wahrscheinlich, dass Sie sich manchmal schlecht fühlen und eifersüchtig sind.

2.) Beurteilen Sie sich selbst.

Wenn Sie in einer sicheren und soliden Beziehung sind, und Sie immer noch das Gefühl der Eifersucht verspüren, richten Sie den Blick auf sich selbst und erkunden Sie Ihre eigenen Erfahrungen. Die Forschung über das Thema Eifersucht in einer romantischen Beziehung zeigt, dass die grundlegende Anhänglichkeit einer Person ihre Tendenzen zu eifersüchtig Reaktionen bestimmt.

Menschen, die in ihren frühen Jahren zwischen sich und ihren Eltern oder Bezugspersonen sichere Bindungen entwickelten, neigen dazu, weniger eifersüchtig und abhängig zu sein, haben ein höheres Selbstwertgefühl und weniger Gefühle der Unzulänglichkeit als Menschen mit einem unsicheren Bindungsstil.

Stellen Sie sich diese Fragen:
– Haben Sie ein allumfassendes Gefühl von Leere oder Mangel an Selbstwert?
– Wie war Ihre Beziehung zu Ihren frühen Bezugspersonen?
– War die Atmosphäre in Ihrem Elternhaus manchmal warm und liebevoll, aber auch kritisch?
– Sind Sie in einer repressiven Atmosphäre aufgewachsen?
– Waren Ihre frühen Bezugspersonen unzuverlässig?

Der Bindungsstil ist formbar. Spätere Erfahrungen und Umstände können Ihre Anhänglichkeit beeinflussen. Zum Beispiel kann ein qualifizierter Therapeut Ihnen helfen, Ihr Selbstwertgefühl aufzubauen und mit Ihnen gemeinsam Ihre Ängste und vermeintlichen Unzulänglichkeiten abzubauen.

3.) Suchen Sie sich Unterstützung.

Legen Sie sich Hobbies und Interessen außerhalb Ihrer Beziehung zu. Sprechen Sie mit einem Freund über Ihre eifersüchtigen Gefühle, aber tun Sie dies nicht zum Vermeiden eines Gesprächs mit Ihrem Partner.

 Tipps zum Umgang mit Eifersucht

Erkennen Sie Ihre Eifersucht.

Wenn wir die Eifersucht identifizieren, verliert sie ihre Macht, denn wir lassen uns nicht mehr von ihr schaden. Die Anerkennung der Eifersucht öffnet die Tür zum Lernen.

Lernen Sie von Ihrer Eifersucht.

Wir können Gefühle von Eifersucht als Inspiration zum Wachsen verwenden. Zum Beispiel könnten Sie so erkennen, dass der Grund, warum Sie jedes Mal eifersüchtig sind, wenn Ihr Freund seine Gitarre spielt die Tatsache ist, weil das insgeheim auch etwas ist, was Sie gern tun möchten. Anstatt sich in dieser Eifersucht zu wälzen, melden Sie sich einfach für Gitarrenunterricht an.

Nehmen Sie Abstand.

Sagen Sie sich, dass Sie diese Emotionen in Ihrem Leben nicht brauchen, und Sie sie zurückweisen. Dann atmen Sie tief ein und stellen sich vor, dass die Eifersucht durch den Wind davon getragen wird. Wiederholen Sie dies so oft wie es braucht, um die Eifersucht wirklich gehen zu lassen.

Verwalten Sie Ihre Emotionen auf eine gesunde Art.

Üben Sie sich in Achtsamkeit, um Ihre entlaufenen Emotionen zu beruhigen. Hören Sie in Ihren Körper hinein um zu identifizieren, wie Sie sich fühlen; nehmen Sie einige tiefe Atemzüge und versuchen, sich von der Intensität jener Emotionen zu lösen. Wenn Ihre Eifersucht Ihrer romantischen Beziehung entspringt, teilen Sie Ihre Gefühle mit Ihrem Partner, nachdem Sie sich beruhigt haben. Um Ihre Emotionen zu verarbeiten, ist das Führen eines Tagebuchs eine wertvolle Hilfe. Auch ein Spaziergang oder Sport können den Vorgang beschleunigen.

Erinnern Sie sich an Ihre positiven Eigenschaften.

Vielleicht sind Sie wirklich gut im Spiel mit ihren Kindern, und Ihr Partner ist darin nicht so gut. Ihr Partner ist wiederum sehr daran interessiert, Ihren Kindern vorzulesen, und das lieben die Kinder an ihm oder ihr. Erinnern Sie sich daran, dass jeder Stärken und Schwächen hat.

Auch hier ist Eifersucht eine normale Reaktion. Sie wird problematisch, wenn sie zum Dauerzustand wird. Wenn Sie die Eifersucht aufsteigen fühlen, versuchen Sie zu erkennen, was wirklich in Ihnen passiert und nutzen Sie diese Erkenntnis, um die Beziehung zu Ihrem Umfeld und zu sich selbst zu vertiefen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.