Sind Sie wunschlos glücklich? Oder eher unzufrieden, weil sich Ihre Wünsche offensichtlich nicht erfüllen? Die neueste Ausgabe des Magazins AUSZEIT kümmert sich um Ihre Wünsche, räumt mit falschen Hoffnungen auf und inspiriert zu neuen.

Weihnachten – die Zeit der Wunschzettel und vor allem ihrer Abarbeitung – je nachdem, wie brav man war, wie schnell man die gewünschten Sachen auch in den Online-Shops findet und ob die Preise dort auch dem Budgetrahmen des Weihnachtsmannes entsprechen.

Aber wie ist es mit den großen Wünschen tief in uns drin? Wer hat sie auf dem Zettel und wie gehen sie in Erfüllung?

In unserem Dossier „Lass Deine Wünsche wahr werden“ zeigt uns Veit Lindau, wie wichtig es ist, die eigenen Wünsche überhaupt erst einmal wahrzunehmen. Erst wenn ich weiß, was ich „wirklich wirklich“ will, können sich meine Wünsche manifestieren. Wie genau das funktioniert und wie ich der Erfüllung meiner eigenen Wünsche nicht mehr selber im Weg stehe, beschreibt Sabine Bromkamp in ihrem neuen Buch „Wunsch meets Wunder“, das wir hier auszugsweise vorstellen. In anderen Artikeln schreiben unsere Autorinnen und Autoren über ihre ganz persönliche Sicht auf das Wünschen. Zum Beispiel darüber, warum uns die kindliche Freiheit und Begeisterung des Wünschens zu großen Teilen abhanden gekommen ist. Oder darüber, wie ich meine eigenen Wünsche richtig kommuniziere. Außerdem unternehmen wir eine kleine Reise durch die Welt der kleinen Wunschhelfer und wir haben kleine Listen für das neue Jahr vorbereitet, auf denen auch die heimlichen, sehr eigennützigen Wünsche für 2019 Platz haben.

Gar nicht so weit weg vom Wunschthema sind die Themen „Phantasie und Kreativität“, denen wir uns in weiteren Artikeln widmen. Erinnern Sie sich noch an die Zeit, in der Ihnen oft Abend für Abend die schönsten Märchen erzählt oder vorgelesen wurden? Und in welche Stimmung Sie diese versetzt haben? Philine Schlick hat uns ihre Erinnerungen aufgeschrieben und führt uns zurück in die märchenhafte Welt unserer Kindheit. Für diejenigen unter Ihnen, die nach einer Gelegenheit suchen, selbst kreativ zu werden, haben wir was ganz Besonderes zusammengestellt. In einem kleinen Workshop nehmen wir Sie an die Hand – auf dem Weg zur ersten eigenen Geschichte. Gisela Rieger und Martina Pokorny sind diesen Weg bereits gegangen, wir stellen ihre Bücher vor, nicht zuletzt als Inspiration, selbst kreativ zu werden. Kreativ werden können Sie dann auch in unserem Bastelworkshop: Bauen Sie sich ein kleines Wunschschiffchen (Vorlagen als Download) und bringen Sie es auf den Weg …

Abschließend kommt der Winter zu seinem Recht als Themengeber. Ob ein gemütlicher Abend vor dem Kamin, bei Glühwein und Zimtgebäck, oder ob beim Schneemann bauen oder beim Basteln eines Lebkuchenmännchens – bringen Sie sich mit uns in die richtige Feiertagsstimmung.

An welchem Kiosk Sie die neue AUSZEIT bekommen können, ist hier  nachzulesen, und falls es bei Ihnen in der Umgebung keine AUSZEIT gibt, können Sie sie auch direkt bei uns bestellen oder abonnieren .