Sei mal ehrlich: Was tust du täglich für Dich und Dein Leben? Wie viel Selbstliebe gibst Du Dir? Kann es sein, dass alles andere immer wichtiger ist, als Du dir selbst? Die Kinder, dein Partner, der Beruf – alles zerrt an Dir und filetiert deinen Tag in rasanter Geschwindigkeit in viel Aufmerksamkeit für andere und anderes.

Das, was übrig bleibt, ist meist recht wenig, manchmal sogar gar nichts. Das ist die Zeit für Dich. Klingt ziemlich doof, stimmt’s? Denn nur wenn wir die die Liebe zu uns selbst entdecken und leben, können wir so strahlen, dass wir auch das Leben anderer erhellen. Alles andere ist nur ein Katzengold. Selbstliebe ist, so findet Deutschlands wohl bekannteste Glücksexpertin Dr. Katharina Tempel, einer der wichtigsten Schlüssel zum Glück. Und wir halten ihn selber in der Hand, oft genug ohne die Türe dahinter damit aufzuschließen. Deshalb hat Katharina ein Buch über Selbstliebe geschrieben mit dem wundervollen Namen “Gib Dir die Liebe, die Du verdienst!“. Es ist ihr erstes “echtes” Buch. Und auf Anhieb gleich eines der wundervollsten, die in diesem Jahr erschienen sind, wie ich finde. Es ist so wichtig, dass Du Dir selbst die Liebe gibst, die Du verdienst. Denn nur dann wirst Du in Liebe und Vertrauen erblühen. Ich habe mit Katharina über ihr neues Buch gesprochen, ihr persönliches Glück und – natürlich – über die Liebe zu sich selbst.

Katharina, schon seit sechs Jahren hilfst du als Glücksdetektivin tausenden von Menschen, Ihr Glück zu finden. Hast du denn dein persönliches Glück schon gefunden?

Ja, das habe ich. Sonst hätte ich wahrscheinlich auch nicht die Motivation und Kraft, andere auf diesem Weg zu begleiten. Doch eine positive Lebenseinstellung zu haben bedeutet nicht, dass ich nicht auch mal traurig, erschöpft oder mit irgendetwas unzufrieden bin. Glücklich zu sein ist eine stetige Reise. Aber auch eine Reise, die ungeheures Wachstum bringt.

Buch Katharina TempelBild: Katharina Tempel

“Gib Dir die Liebe, die Du verdienst”, das neue Buch von Katharina

Nun kommt dein erstes Buch in den Handel. Ist das Glück oder der Lohn für jahrelange, engagierte Arbeit – oder beides?

Ich glaube daran, dass sich jahrelange, engagierte Arbeit auszahlt. Wir neigen dazu, immer nur das Resultat zu sehen und andere deswegen für Glückspilze zu halten. Wir sehen nicht, wie viel sie zuvor selbst für ihr Glück getan haben. Mag sein, dass am Ende auch eine Prise Zufallsglück beteiligt ist. Aber das ändert nichts daran, dass sich Leidenschaft für ein Thema, Engagement und Durchhaltevermögen in der Regel irgendwann auszahlen. 

Viele kennen dich und deine Tipps für ein glückliches Leben bereits von deinem erfolgreichen YouTube Kanal. Was ist aufregender für dich: Vor der Kamera stehen oder das eigene Buch in den Händen halten?

Ich muss gestehen, dass die Buchveröffentlichung für mich weitaus aufregender war, als ich mir das vorgestellt habe. Natürlich erreiche ich auch mit meinen Videos Millionen Menschen auf der ganzen Welt. Doch für mich ist meine Community ein weitgehend sicherer Ort, an dem sich wundervolle Menschen versammeln, die ihr Leben glücklicher und erfüllter gestalten wollen. Mit dem Buch wage ich mich jetzt in unbekanntere Gefilde raus und das ist wirklich ziemlich aufregend.

In deinem Buch „Gib Dir die Liebe, die du verdienst“, dreht sich alles um das Thema Selbstliebe. Ist dies der Schlüssel zum Glück: Für sich selbst gut sorgen?

Es ist definitiv EIN Schlüssel zum Glück. Das habe ich im Austausch mit tausenden von Menschen in den vergangenen Jahren immer wieder gemerkt. Denn wie wir über uns selbst denken und wie wir mit uns selbst umgehen, wirkt sich auf alle Bereiche unseres Lebens aus. Wer nicht an sich glaubt, kämpft auch nicht für seine Ziele. Wer sich anderen unterlegen fühlt, lässt sich ausnutzen und verharrt in negativen Beziehungen. Und wer seine Bedürfnisse ignoriert, wird über kurz oder lang unzufrieden und krank.

Es hat einen Sinn, dass wir im Falle eines Sauerstoffabfalls im Flugzeug zuerst uns selbst die Sauerstoffmasken aufsetzen sollen. Tun wir das nicht, werden wir ohnmächtig. Und dann können wir niemandem mehr eine Hilfe sein.

Dr. Katharina Tempel

Was meinst du aus deiner Praxis als Coach – Gehen die meisten Menschen selbstfürsorglich mit sich um?

Leider ist das nicht mein Eindruck. Aber meine Sicht ist natürlich auch verzerrt, da zu mir hauptsächlich Menschen finden, die unzufrieden und erschöpft sind und sich nach einem glücklicheren Leben sehnen. Allerdings sind auch die gesellschaftlichen Erwartungen mit ihrem Fokus auf Produktivität und Leistung unserer Selbstfürsorge nicht unbedingt zuträglich. Hinzu kommt, dass viele mit den ausgesprochenen (oder unausgesprochenen) Regeln aufwachsen, sich selbst nicht wichtig zu nehmen, andere vor die eigenen Bedürfnisse zu stellen, keine Emotionen zu zeigen, stark zu sein und ihren Wert erst unter Beweis stellen zu müssen. 

Wie egoistisch darf man in seiner Selbstfürsorge sein?

Kaum etwas kann wichtiger sein als gut für uns selbst zu sorgen. Denn nur wenn es uns gut geht, haben wir die Kraft diese Welt durch unsere Stärken zu bereichern. Es hat einen Sinn, dass wir im Falle eines Sauerstoffabfalls im Flugzeug zuerst uns selbst die Sauerstoffmasken aufsetzen sollen. Tun wir das nicht, werden wir ohnmächtig. Und dann können wir niemandem mehr eine Hilfe sein.

Neben berührenden Texten hältst du für deinen LeserInnen auch praktische Übungen bereit, um für sich selbst zu sorgen. Welche davon ist dein Favorit?

Wenn du auch alles andere vergisst, behalte diesen einen Tipp: Behandle dich selbst, wie du deinen besten Freund oder deine beste Freundin behandeln würdest! Das bedeutet, mit Freundlichkeit, Mitgefühl, Fürsorge und Respekt. Wenn dir das gelingt, hast du nicht nur einen großen Schritt in Richtung Selbstfürsorge gemeistert, sondern zugleich auch einen Freund fürs Leben gefunden, nämlich dich selbst!

Vielen Dank, Katharina für dieses Gespräch. Wir wünschen Dir viel Erfolg mit diesem wundervollen Buch über die Selbstliebe!

Das Interview für Auszeit führte Stefan.

Du suchst Antworten für deine Beziehung zu Dir selbst? Hier kannst du weiterlesen

Weiterlesen in Auszeit Dossiers:

Affirmationen die helfen können:

tägliche Begleiter:

Ein Krafttier, das dir beistehen kann: