In der heutigen Zeit warten wir oft. Auch darauf, uns gut, entspannt und glücklich zu fühlen! Hast Du nicht auch schon mal darauf gewartet, dass es endlich Frühling wird, um mit dem Walken zu beginnen? Wolltest Du nicht auch schon mal weniger arbeiten und den Stress reduzieren, wenn erst das aktuelle Projekt beendet ist?

Verschwende Deine Zeit nicht mit Warten

Mit der Einstellung „First this, then that…“ („erst, wenn das passiert ist, dann werde ich jenes tun…“) nimmst Du Dir Deine Entscheidungskraft und wirst zum Spielball Deiner Umgebung. Du begibst Dich FREIWILLIG in die Position des Nichts-Tun-Können. Dein Glück ist nicht von Außenfaktoren, dem „falls“ und „möglicherweise“ abhängig, sondern von Deinen Entscheidungen und Deinem TUN. Du kannst es Dir NICHT leisten, Deine wertvolle Zeit mit Warten zu verbringen. Du kannst nicht darauf warten, Dich gut zu fühlen, weil Du sonst viele Gelegenheit verpassen wirst, zu wachsen und Dich besser kennenzulernen. Wenn Du Dich gut fühlst, wirst Du kreativer und produktiver arbeiten und leben können. Du wirst gelassener und entspannter Deinen Alltag meistern. Möchtest Du wirklich auf all diese Vorteile verzichten? Weil Du lieber WARTEST?

In jedem Moment kannst Du Dich gut fühlen

Es sind nicht die großen Ereignisse im Leben, die Dich verändern und Dich gut fühlen lassen, sondern die vielen kleinen Dinge, für die Du Dich AKTIV entscheidest. Warte nicht mehr, sondern finde im Alltag Deine Energiequellen.

10 Tipps, wie Du Dich sofort besser fühlen kannst:

 

# 1 Finde Deinen Atemrhythmus

Nimm, für zwei bis drei Minuten, ganz bewusst Deinen Atem wahr. Atme tief durch die Nase ein und laut durch den geöffneten Mund wieder aus. Je tiefer Du einatmest, desto mehr atmest Du auch in den Bauch. Du wirst Dich sofort aktiver und wacher fühlen.

 

#2 Tanz Dich glücklich

Es gibt nichts Schöneres, als zur Lieblingsmusik so richtig abzuzappeln und zu tanzen, was das Zeug hält. Dreh für drei oder vier Minuten die Musik so laut auf, wie Du magst und bewege Dich im Rhythmus dazu. Schon nach wenigen Minuten wirst Du Dich entspannter und fröhlicher fühlen.

 

# 3 Lach Dich schlapp

Lachen ist eine ganz wundervolle Möglichkeit, um Deine Stimmung zu heben. Schon nach einer Minute schüttet Dein Gehirn Glückshormone aus. Damit fühlst Du Dich schnell entspannt und glücklich.

 

# 4 Werde still

Genieße den Moment. Vielleicht magst Du mit Deinem fünf Minuten NUR sitzen, ohne andere Ablenkungen. Bleibe mit Deinen Gedanken beim Trinken des Tees. Wenn Du Dich dabei entdeckst, dass Deine Gedanken abdriften, komm’ einfach wieder zurück in diesem Moment an. Du wirst sehen, sofort verändert sich Dein Fokus.

 

# 5 Mach Dich locker

Wann hast Du Dich das letzte Mal so richtig gestreckt und gedehnt? Steh von Deinem Stuhl auf und gehe etwa eine Minute durch den Raum. Danach stellst Du Dich aufrecht hin und streckst Deine Arme in die Luft. Mit gestreckten Armen neigst Du Dich leicht nach vorne und formst einen runden Rücken. Das lockert Deine angespannte Schulter-Nackenmuskulatur sofort.

 

# 6 Geh raus in die Natur

Je mehr Du Deinen Körper im Alltag in Bewegung bringst, desto besser wirst Du Dich fühlen. Ein Spaziergang an der frischen Luft, im Wald oder durch den Park wirkt sofort stimmungsaufhellend und versorgt Dich mit frischen Sauerstoff und neuen Eindrücken.

 

# 7 Werde kreativ

Jeder Mensch hat eine kreative Ader, die wir stärken und ausbauen können. Damit schaffst Du Dir ein neues Umfeld für Deine Gedanken. Ausmalbücher, Bullet-Journals oder einfach nur Kritzeleien auf dem Notizblock sind einfache Möglichkeiten, um abzuschalten und neue Ideen zu entwickeln.

 

# 8 Lese etwas Inspirierendes

Es gibt tollen und inspirierenden Zitaten von Menschen, die Du bewunderst oder Dein Leben geprägt haben. Nutze diese Sprüche als Deine Kraftquelle. Du wirst sehen, diese Worte sind Balsam für die Seele.

 

# 9 Hol Dir Unterstützung

Scheue Dich nicht, um Unterstützung und ein Gespräch zu bitten, wenn Deine Laune im Keller ist. Du wirst sehen, Du fühlst Dich auf jeden Fall besser, wenn Du nicht mehr alleine mit Deinen Sorgen und Nöten herumlaufen musst.

 

# 10 Übe Dich in Dankbarkeit

Nutze täglich zwei bis drei Minuten und notiere Dir auf einem Zettel oder in Deinem Dankbarkeitstagebuch, wofür Du dankbar sein kannst, in Deinem Leben.

 

Du siehst Du kannst und Du musst NICHT darauf warten, dass Du Dich gut fühlst. Du kannst ganz aktiv und täglich selbst dafür sorgen. Wenn Dir noch weitere Ideen und Möglichkeiten einfallen, Dich gut, gesund und glücklich zu fühlen, würde ich mich sehr freuen von Dir lesen. Nutze doch den untenstehenden Kommentarbereich dazu.

 

Alles Liebe,

 

Deine Alex

Über den Autor

Profilbild von Alex Broll

Alex Broll ist Heilpraktikerin, Bewegungs-Coach und selbst Mama von 3 Kindern. Sie unterstützt Frauen und Mütter dabei sich (wieder) selbst wichtig zu nehmen, ihre eigenen Wünsche und Bedürfnisse zu erkennen und (zurück) in ihre eigene Kraft und Energie zu finden, um das Leben zu führen, dass sie sich schon immer erträumt haben. Auf ihrem Blog www.ajb-healthfitness.com zeigt sie Frauen, wie sie Bewegung, bewusste Ernährung, Naturheilkunde und positive Psychologie als Tools nutzen können, um Stress abzubauen und Kraft und Lebensfreude aufzubauen.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.